Unser eigener Online-Shop: www.venia.design

Fast ein ganzes Jahr haben wir an unserem ersten eigenen Online-Shop gearbeitet. Und sind entsprechend stolz darauf. Denn es steckt unglaublich viel Arbeit dahinter.

Produktentwicklung

Am Anfang standen die Produkte. Wir machten zuerst eine Liste, welche Kriterien unsere Kunstdrucke erfüllen sollten: sie sollten für jeden erschwinglich sein, sie sollten hohe Qualität aufweisen, sie sollten als Geschenk geeignet sein, und sie sollten für alle möglichen Zwecke gekauft werden können.

Dann ging es an die Motivauswahl. Dazu machten wir Befragungen mit allen möglichen Altersgruppen und legten dann entsprechend Motivgruppen an. Als nächstes überlegten wir, in welcher Form wir die Kunstdrucke anbieten sollten. Als Leinwand oder Papierdruck? Wir entschieden uns, für die beliebtesten Motive Papierdrucke zu wählen, weil die nicht nur kostengünstiger sind, sondern auch leichter auszutauschen. Das ist besonders für junge Leute wichtig, die immer mal wieder umdekorieren wollen. Für diese Zielgruppe waren auch die fertigen Motivgruppen wichtig, also Bilder die von der Farbe und vom Thema her zusammenpassen. Daneben wollten wir uns auch die Möglichkeit vorbehalten, dass man die Motive als Premium-Leinwanddrucke bzw. Aquarelldrucke bestellen kann.

Druckqualität

Nachdem das geklärt war, mussten wir eine Druckerei ausfindig machen, die unsere Qualität drucken konnte. In Zeiten der Online-Druckereien klingt das sehr einfach, ist es aber nicht. Die wenigsten Druckereien bieten hochauflösende Drucke an. Und wenn sie es tun, dann nur in Standardformaten bis 21 x 30 cm. Da unsere Drucke aber in genormte Rahmen passen sollten, brauchten wir Sonderformate. Wir machten schließlich eine relativ kleine Druckerei an der bayerischen Grenze ausfindig, die unsere besonderen Wünsche erfüllen konnte.

Verpackung

Das nächste Problem war die Verpackung. Da unsere Drucke auch als Geschenk gut aussehen sollen, wollten wir eine Verpackung, die nicht nur schön aussieht, sondern auch weiterverwendet werden kann, also auch ein Stück weit nachhaltig ist. Wir entwickelten deshalb unsere blauen Geschenkmappen, die man mit den mitgelieferten Verschlussetiketten versiegeln kann. Sie sind nicht nur dekorativ, sondern auch platzsparend beim Aufbewahren und Versenden.

Die Marke Venia Design

Der nächste große Schritt war dann die Anmeldung der Marke Venia Design beim Deutschen Patent- und Markenamt. Dazu ist es erstmal nötig, genau zu recherchieren, ob man bereits existierende Markenrechte verletzt. Dann muss man überlegen, für welche Klassen man die Marke einträgt, d.h. man muss sich schon mal Gedanken über seine zukünftige Geschäftsentwicklung machen. Wenn alles erledigt ist, dauert es nochmal ein paar Monate, bis man die Bestätigung über den Eintrag bekommt.

GTIN Nummern

Um Produkte auch bei Amazon oder an Großhändler verkaufen zu können braucht man sogenannte GTIN Nummern, früher EAN Nummern. Diese sind auf dem Barcode, den man auf allen Großhandelsprodukten sieht, aufgedruckt. Dann müssen natürlich alle Produkte eine eigene Nummer bekommen. Das war mit Abstand die aufwändigste Arbeit für mich.

Produktfotos

Für meinen Sohn Stephan Böhm, der unter der Marke Venia Design Fotografien anbietet, war dagegen die aufwändigste Arbeit die Produktfotografie. Denn alle Produkte müssen fotografiert werden, dabei den Vorgaben des Verbraucherschutzgesetzes entsprechen.

Produktbeschreibungen

Der letzte große Brocken waren dann für uns beide die Produktbeschreibungen. Auch hier gilt es die gesetzlichen Bestimmungen genau einzuhalten, damit für die Käufer ersichtlich was, was sie da kaufen.

Der Online-Shop

Die fertigen Produkte dann in unseren Shop einzustellen war die letzte zeitintensive Arbeit. Drei Monate haben wir abwechselnd daran gearbeitet. Stephan kümmerte sich um alle technischen Details, ich legte die Produkte an. Zum Abschluss kam dann noch der vermutlich wichtigste Teil, die anwaltliche Prüfung. Denn auch wenn es im Internet viele gute Programme gibt, die dabei helfen, den Shop rechtssicher zu gestalten, ist es unerlässlich, die finale Prüfung einem Spezialisten zu überlassen.

Und nun?

Hoffen wir natürlich, dass sich unsere Arbeit auszahlt 🙂 Schauen Sie doch mal vorbei unter

www.venia.design


Verwendung von Cookies

Diese Webseite speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies dienen dazu, Ihnen eine personalisiertere Nutzerfahrung zu ermöglichen. Außerdem werden Ihre Bewegungen auf der Seite zu statistischen Zwecken anonymisiert aufgezeichnet und nach spätestens 30 Tagen automatisch gelöscht. Falls Sie durch einen Klick auf die Schaltfläche "Ablehnen" nicht zustimmen (opt-out), wird ein Cookie in Ihrem Browser eingerichtet, das diese Entscheidung ein Jahr lang speichert.

Zustimmen oder Ablehnen